Steirischer Apfelkuchen
Dieser typisch steirische Apfelkuchen schmeckt nicht so süß, dafür sehr intensiv nach Apfel.
Steirischer Apfelkuchen
Dieser typisch steirische Apfelkuchen schmeckt nicht so süß, dafür sehr intensiv nach Apfel.
Portionen Vorbereitung
12Portionen 10Minuten
Kochzeit Wartezeit
40Minuten -keine
Portionen Vorbereitung
12Portionen 10Minuten
Kochzeit Wartezeit
40Minuten -keine
Zutaten
Teig
  • 200g Butterweich
  • 60g Zucker
  • 600g Dinkelmehl
  • 1Pk Backpulver
Belag
  • 4-5große Apfel
  • Saft einer Zitrone
  • 100g Rosinen
  • 100g Nüssegehackt
  • 1TL Zimt
  • 100g Zucker
Anleitungen
  1. Die Zutaten für den Teig zusammenrühren und gut verkneten. Kühl stellen.
  2. Äpfel schälen,grob raspeln und sofort mit dem Zitronensaft mischen.
  3. Rosinen, gehackte Nüsse und Zimt untermischen.
  4. Zucker erst ganz am Schluss dazugeben, da die Äpfel sonst zu viel Saft lassen
  5. 3/4 des Teiges ca. halb Zentimeter dick ausrollen
  6. Apfelmasse verteilen
  7. Restlichen Teig ausrollen und Streifen schneiden
  8. Gitterförmig auf den Kuchen legen
  9. Teig mit Ei/Eiklar oder Dotter bestreichen
  10. bei 200°C ca. 30-40 Minuten backen
Rezept Hinweise
  • Rosinen kann man weglassen, dann sollte man aber etwas mehr Zucker verwenden.
  • Marillenmarmelade mit etwas heißem Wasser mischen und auf den Kuchen streichen, macht ihn noch süßer.